Sexy Unterwäsche als Anreiz

Kennt ihr das auch? Versöhnungssex ist der beste Sex. Wenn man aufgebracht und sauer ist. Seine ganze Energie dort reinsteckt. Mein Partner und ich hatten immer ausgezeichneten Sex nach einem Streit. Wir praktizierten jeden Tag Dirty Talk, wir liebten es. Irgendwann wurde der Streit zur Gewohnheit und der Sex immer weniger. Ich erzähle euch nun von dem ersten Treffen nach der Trennung. Er wollte seine Sachen bei mir abholen. Was dann wohl passierte?

Er kam, ich sah und siegte!

Also, ich wartete auf ihn. Im Hinterkopf hatte ich den Gedanken ihn zu verführen. Einfach nur um mir einen Spaß zu erlauben und ihm zu zeigen, was ihm demnächst entgehen würde. Ich schlüpfte in einen Overall aus Netz. Man sah meine Brüste sehr schön und meine Scheide sehr gut. Das gefiel mir und ich zog einen Bademantel darüber. Es klingelte. Er kam die Treppen rauf. Sein Gesicht verriet mir bereits, dass er keine Lust darauf hatte. Er griff nach seinen Sachen. Ich fragte ihn, ob er unter das Sofa sehen könne weil ich eine Maus vermute. Er guckte genervt und kniete sich hin um unter das Sofa zu sehen. Als er sich aufrichtete hatte er meine Scheide genau vor seinem Gesicht. Er zog mich zu sich heran und leckte mich. Er steckte seine Finger rein und fingerte mich eine gefühlte Ewigkeit. Ich mochte es, fingern war mein Ding! Er stand auf, küsste mich, fingerte mich weiter, ich genoss es. Schnell zog er seine Hose aus. Ich griff nach seinem harten Schwanz und mir lief ein Lusttropfen an der Hand herunter. Ich spielte an ihm , er stöhnte. Ich schubste ihn auf das Sofa und setzte mich auf ihn. Ich steckte seinen Penis in mich rein und reitete ihn. Den ganzen Frust, den Stress und die Einsamkeit ließ ich an ihm aus. Er fasste mir an den Hintern. Ich beugte mich nach vorn damit er an meinen Nippeln knabbern konnte. Er stieß mich sehr hart und tief. Ich merkte, dass ich ihm gefehlt hatte. Er zog mir an den Haaren und stöhnte laut. Er knetete meine Brüste fest, es turnte mich sehr an. Er schwitzte und zitterte vor Erregung. Er spritzte seine Ladung in mich rein, so wie er es immer getan hatte. Ich bäumte mich auf und bekam zur selben Zeit einen Orgasmus. Ich flüsterte ihm Dirty Talking ins Ohr, er grinste. Wir schliefen ein.

Der Morgen danach

Ich wachte zuerst auf. Er lag neben mir. Ich krabbelte unter seine Decke und weckte ihn mit einem Blowjob. Er öffnete die Augen, war außer Atem und lächelte. Ich lächelte auch und dabei tropfte mir sein Sperma aus dem rechten Mundwinkel. Wir redeten noch eine Weile und dann ging er. Mittlerweile machen wir wieder Dirty Talks – ganz ohne Dating Chat – und verabreden uns regelmäßig. Wir haben viel Sex und lassen es einfach auf uns zukommen.